Qualität der Visualisierungen

36. Die vorliegenden Visualisierungen sind von extrem schlechter Qualität und erlauben keine realistische Einschätzung der künftigen Situation. Warum werden hier keine besseren Darstellungen, z. B. auch ein 3-D-Geländemodell, verlangt?

Die dem Antrag beigefügten Geländeschnitte stellen für den östlichen Bereich eine Erhöhung gegenüber dem Bestand dar. Ein hier befindliches Bestandsgebäude ragt bereits über die Geländekante. Durch den geplanten Neubau kommt es zu einer Erhöhung oberhalb der Geländekante von ca. 7-8 Meter. Wesentliche negative Auswirkungen auf das Landschaftsbild sind aufgrund der Vorbelastungen nicht zu erwarten, weswegen von einer zusätzlichen 3D-Geländemodellierung abgesehen wurde. Zusätzliche Begehungen vor Ort bestätigen diesen Eindruck.