BI Steinbruch Teil 23

37. Auf einer der Visualisierungen ist das neue Werk durch eine Geländeaufschüttung, die über das ursprüngliche Geländeniveau hinausragt, verdeckt. Wann wurde diese Aufschüttung genehmigt? Wurden dabei die Auswirkungen auf die besonders geschützten Vogelarten berücksichtigt?

Der genannte Erdwall ist im Rahmen des Steinbruchbetriebs von der bestehenden Genehmigung umfasst und stellt keine eigenständig zu genehmigende Erdaufschüttung dar. Aktuell dient der Erdwall u.a. der Einfriedung, mindert aber auch die Wirkungen auf das Landschaftsbild, da der Steinbruch bzw. die dahinter befindlichen Gebilde verdeckt werden. Der dargestellte Bereich ist noch nicht abschließend rekultiviert. In der Genehmigung von 2008 wurden die Wirkungen des Vorhabens auch auf besonders geschützte Vogelarten untersucht und als nicht erheblich eingestuft.