Vorheriger Vorschlag

Fahrpreise öffentlicher Nahverkehr

Bei seiner Wahl zum OB hat Herr Belz versprochen, das die Preise im öffentlichen Nahverkehr gesenkt werden. Zum 01.04 ändern sich die Preise vom VVS. Leider findet die versprochene Ermäßigung nicht statt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Für mehr Bürgerbeteiligung im Kreis

Wir finden, dass die Einwohner des Kreises mitreden sollten! Deshalb sind wir für mehr Bürgerbeteiligung im Landkreis.

weiterlesen

Wertstoffhof

Bitte das Wertstoff System verändern. Dass jeder den Wertstoff selbständige auf den wertstoffhof fahren muss ist zum einen. Fuer die Umwelt nicht förderlich und zum anderen am Wochenende das reinste Chaos. Kostet den Bürger unnötig Zeit und vor allem für Bürger die kein Auto haben fast unmöglich den Wertstoff wegzubringen.

1 Nutzer hat abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Danke für Ihre Meinung. Nach der Kommunalwahl im Mai soll es zum Thema Abfallwirtschaft im Landkreis einen Strategieprozess geben - dabei werden auch die Bürgerinnen und Bürger einbezogen.

Das ist eine never ending Story, selbst eine Petition wurde abgeschmettert.

Ich finde den Wertstoffhof eine tolle Einrichtung, zumindest bei uns in Bondorf funktioniert das meiner Meinung nach gut. Aber ich kann verstehen, dass es Menschen gibt, die das heutige System nicht gut finden. Daher fände ich es gut, wenn eine Wahlmöglichkeit besteht.
Ich könnte mir vorstellen, das eine gelbe Tonne bereitgestellt wird und diese auch kostenfrei abgeholt wird. die Haushalte, die jedoch keine gelbe Tonne in Anspruch nehmen erhalten einen Rabatt auf den Restmüll, als ein Bonus System.

Hallo,
ich bin der Meinung, dass das duale System in Deutschland beendet werden muss.
Es gibt dazu verschiedene TV Sendungen, die das auch bestätigen. Leicht zu finden auf youtube.
Wissenschaftler verschiedener Institude sagen, dass ihre entwickelten Maschinen mittlerweile den Müll besser trennen können als der Mensch selber.
Zudem ist es wohl auch ökologisch und ökonomisch wenig sinnvoll, dass jeder mit dem Auto auf den Wertstoffhof zur Entsorgung fahren muss.
Und dann diese vielzahl an hässlichen Mülltonnen vor jedem Haus ist schlimm.
So wie früher. Allen Abfall in die graue/schwarze Tonne und alle paar Wochen ein Sperrmüll Tag.
Dezentrale Stellen für Papier- und Bioabfälle könnte ich mir noch vorstellen.
Freundliche Grüße
Ralf Schindler
Weissach

Es schafft in jedem Fall ein tieferes Bewusstsein für den Müll den man so produziert. Seit ich im Landkreis wohne, habe ich mein Müllaufkommen erheblich reduziert, alleine um die Mühe der häufigen Trips zu vermeiden.
All das sind Gedanken, die mit einem gelben Sack, in den eh jeder alles hinein wirft, niemals aufgekommen wären.

Ich finde das System mit den Wertstoffhöfen eigentlich recht gut, auch wenn es Arbeit für jeden Einzelnen bedeutet. Um das System attraktiver zu machen, sollte man die Erreichbarkeit und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe besser an die Bedürfnisse anpassen. Lieber für die üblichen Abfälle mehr und kleinere Sammelstellen einrichten. Dann wird das Chaos an Samstagen auch nicht so groß.

Mülltrennung ist gut und wichtig - aber auch eine Erziehungsmaßnahme. Heute wird jeder Müll durch Maschinen zusätzlich nachsortiert, auch der, der auf Wertstoffhöfen landet. Was spricht also gegen die Einführung eines gelben Sackes, nach Stuttgarter Vorbild. Selbsterzieherisch "ordentlich" vortrennen", abholen lassen, fertig. Natürlich bin ich nicht gegen die Abschaffung der Wertstoffhöfe, da es genug Dinge gibt, die man nicht über den haushaltsüblichen Restmüll, oder Papier-/Bio-/Wertstofftonnen entsorgen kann. Doch jeden Joghurtbecher von seinem Aludeckel zu trennen, den Milchkarton von seinem Plastikdeckel und wiederum vom Papier, da Verbundkarton,... dann das ganze im eigenen Haushalt vorzusortieren um dann allwöchentlich Samstags auf den Wertstoffhof zu fahren (mit dem Auto wohlgemerkt), ist bei aller Liebe nicht mehr zeitgemäß.

Ihrer Meinung und Ihrem Kommentar kann ich zu 100% zustimmen. Danke!

Das System im Landkreis BB ist ein eher seltenes. 90% aller Landkreise haben einen gelben Sack oder eine gelbe Tonne.
Es verursacht unnötigen PKW Verkehr in den Kommunen, wodurch mehr Stau entsteht und zusätzlich die Umwelt belastet wird. Wenn ein jeder einzeln seinen Müll wegfährt.
Es gibt sehr viele Menschen die die werstoffe in den Rest Müll entsorgen, kein PKW vorhanden, ältere Menschen, kranke Menschen.
Es ist sozial ungerecht, es erreicht nicht jeden somit sammelt der Landkreis weniger werstoffe ein wie vergleichbare Landkreise.
Dieses System gehört abgeschafft.